Buddha (seitlich)

Der seitliche Buddha ist eine Yoga-artige Haltung auf der Slackline, die mit ein bisschen Übung recht schnell erlernt werden kann.

Gerade am Anfang erweist sich der Trick als zum Teil schwierig in der Ausführung, da erst einmal die richtige Haltung gefunden werden muss, bei der die Kniee aneinander vorbei gebracht werden können. Hat man diese Bewegung allerdings erst einmal heraus, bleibt nur noch das seitliche drehen und ausbalancieren ohne Arme zu üben. Das kommt aber mit der Zeit und der regelmäßigen Übung.

Ziel soll es letztlich sein, mit den Fußkanten auf der Slackline zu hocken, möglcihst tief in den Buddha zu gehen und die Arme vor dem Körper zu verschränken.

 

Nachfolgend haben wir noch zwei Fotos von dem Trick eingestellt, die durch einen Klick vergrößert werden können. Wie der Trick ausgeführt wird zeigt dieses side Buddah Video.

 

« Chest Bounce Zurück Jonglieren »

 

Breite Auswahl an hochwertigen Slackline Sets für Anfänger im Shop von Slackliner-Berlin