Schutz der Bäume in Innsbruck

Baumschutz für das Slacklinen
Baumschützer für den Schutz der Bäume beim Slacklinen

In Innsbruck ist das Slacklinen an Bäumen leider verboten. Um das Slacklinen dennoch ermöglichen zu können, hat die Stadt Innsbruck mehrere Slackline Parks errichtet.

Die Nichteinhaltung kann leider Strafen nach sich ziehen. Daher empfehlen wir Ihnen, sich an diese Vorschriften zu halten. Derzeit ist nicht abzusehen, das diese Regelung/Vorschrift geändert wird. Leider kam es in der Vergangenheit beim Spannen an Bäumen immer wieder vor, das Anwohner die Polizei oder das Ordnungsamt rufen. Ein weiterer Grund die Slacklines ausschließlich in Parks zu spannen.

Verhaltenskodex für das Slacklinen

Um das Slacklinen langfristig zu ermöglichen und den Sport in der Gesellschaft zu etablieren, müssen alle an einem Strang ziehen. Zu diesem Zweck haben wir einen Verhaltenskodex für das Slacklinen zusammen gestellt, der in dieser / ähnlicher Form in verschiedenen Städten von der Verwaltung vorgegeben ist. Wir rufen dazu auf sich an die Grundlagen des Kodex zu halten und generell ein gutes Verhalten beim Sport an den Tag zu legen und die Slackline Spots sauber zu hinterlassen.

Vielen Dank, dass Sie sich an diese Richtlinien halten und dazu beitragen den Sport langfristig positiv zu entwickeln.