Übungen auf dem Giboard

GIBOARD Bonzo Classic - mobile Slackline
Balance und Training wo immer du bist mit dem Bonzo Classic GIBOARD

Du suchst nach Übungen, die Du auf dem Gibbon Giboard machen kannst? Dann haben wir hier eine kleine Auswahl und Ideen und möglichen Übungen für Dich.

Mit dem Workout auf der Slackline trainierst Du Deinen Körper auf besonders intensive Weise. Denn der wackelige Untergrund fordert die Muskulatur besonders heraus. Die feine Stützt-Muskulatur in den Gelenken muss arbeiten und der Körper muss sich stets auf den nachgebenden Untergrund reagieren.

Damit ist das Training auf dem Giboard nicht nur lustig, sondern auch noch effektiv. Bewegung kann so viel Splaß machen.

Inspiration gesucht? Am Ende von diesem Beitrag haben wir ein Video mit einer Übersicht an Übungen für dich eingebunden. Diese zeigen noch einmal auf schöne Art und Weise, wie vielseitig Du das Giboard nutzen kannst.

Giboards im Shop anzeigen

Diese Giboard Übungen erwarten Dich:

  • Kraftübungen
  • Ausdauer / Kardio
  • Stabilität
  • Mobilität

Kraftübungen auf dem GIBOARD

  • Stehen: Auf der Slackline stehen und halten so lange es geht.
  • Hocke: Während du dich irgend wo festhältst, stehst du mit gebeugten Knien auf der Slackline. Halten, halten, halten.
  • Bauchtraining: Du sitzt auf der Slackline, das Giboard quer unter dir. Du hältst dich links und rechts an den Flügeln des Boards fest, hebst die Beine an. Ein Knie ziehst du zum Körper, den anderen Fuß streckst du gerade nach vorne. Merke wie der Bauch arbeitet.
  • Liegestütz: Klassische Liegestütz mit den Füßen am Boden. Achte auf eine schön gerade Körperhaltung.
  • Liegestütz reversed: Die umgekehrte Variante mit den Füßen auf der Line.
  • Zehenspitzen-Tipper: Im Stehen auf der Slackline mit einem Fuß auf den Boden tippen und wieder zurück auf die Line. Dann den anderen.

Kardio und Ausdauer Übungen für die Slackline

Jeden Tag sollte das Herz einmal ordentlich in Schwung gebracht werden. Das ist gut für den Kreislauf und gut für Dich. Probier doch mal diese Übungen aus:

  • Bergsteiger: Du bist in der Liegestützposition und hast die Hände auf der Slackline. Dann abwechseln die Knie zum Körper ziehen und wieder zurück in die Ausgangsposition.
  • Stepper: Ein Fuß quer auf der Slackline (seitlich vom Board), der andere dahinter. Dann hochspringen und die Füße wechseln, so das jetzt der andere Fuß auf der Line ist.
  • Rauf & Runter: Wenn du schon etwas geübter bist, versuche seitlich mit beiden Beinen auf die Line zu springen und danach zurück auf den Boden zu springen. Halte die Höhe gering und bleib in den Knien, dann wird es anstrengender.
  • Links-rechts: Einen Fuß längs auf der Slackline, den anderen parallel daneben. Hochspringen und die Füße wechseln. Der Fuß von der Slackline geht jetzt auf die andere Seite der Slackline, der vom Boden landet längs auf der Slackline.

Stabilitätsübungen für Dich und die Gelenke

Das Stehen auf der Slackline selbst ist schon eine gute Stabilitätsübung. Noch effektiver wird es, wenn Du Dich dabei bewegst. Hier ein paar Vorschläge:

  • Wackelnder Einfüßler: Mit einem Fuß auf dem Board stehen, der andere ist in der Luft und bewegt sich frei im Raum. Nach vorne, nach hinten, links, rechts. Versuche große Bewegungen mit dem Fuß zu machen, während der andere Fuß ausbalanciert. Zwischendurch nicht vergessen das Bein zu wechseln.
  • Wackelnde-Kanten: Das Giboard hat die Flügel am Rand nicht nur zum Anschauen. Das Board kann auch seitlich gekippt werden. Versuche dich ganz außen auf die Kanten zu stellen und das Board seitlich nach links und rechts aufzustellen. Und dabei auf der Slackline stehen zu bleiben.
  • 4-Füßler: Du bist im 4 Füßler, deine Knie sind quer auf der Slackline abgelegt. Der Fuß kann auf dem Boden abgestellt werden. Jetzt hebst du den linken Arm und das rechte Bein an und streckst beide. Anschließend den anderen Arm und das andere Bein.
  • Sprung: Beide Beide am Boden, Sprung auf die Slackline. Gleichgewicht halten. Sprung zurück auf den Boden. Wiederholen.

Giboard trainiert die Mobilität

Versuche einmal deine Yoga Übungen auf das Board zu übertragen. Mal die Hände drauf, mal die Füße, mal alle 4 Körperteile oder auch nur eins. Durch die wackelige Komponente wirst du stärker gefordert. Dehnen mit Spaß und wackeligem Untergrund.

  • Herabschauender Slackline-Hund: Hände oder Füße auf der Line, und dann den Po in die Luft
  • Slackline-Krieger: ggf. mit einem Fuß am Boden, mit Übung auch mit beiden Beinen auf dem Giboard.
  • Rückendehnen: Giboard umdrehen und mit dem Rücken auf der Beuge vom Brett liegen und entspannt die sanfte Dehnung genießen.
GIBOARD von Gibbon - Bonzo Classic

GIBOARD von Gibbon: Balance, Training, Tricks

Ob eindrucksvolle Tricks, einfaches Balancieren, den ganzen Körper trainieren, gut aussehen oder einfach nur ein bisschen Spaß haben. Das GIBOARD bietet dir unendliche Möglichkeiten.

  • Ideal für Balance & Gleichgewicht
  • Fördert Konzentration, Koordination & Feinmotorik
  • Sprünge, Tricks, Style - egal wo du bist
  • perfekt als wackeliges Trainingsgerät
  • stärkt die Stützmuskulatur der Gelenke

Geeignet ab 5 Jahren. Für drinnen, draußen und unterwegs.

Alle GIBOARDS Bonzo Classic Caesar Jib Roots Rocker

Video mit Giboard Übungen

Und hier wie versprochen noch das kurze Video mit einer Übersicht an Übungen auf dem Giboard. Viel Spaß beim Anschauen und Nachmachen. Fröhliches Trainieren.

Bilder von Übungen auf dem Giboard

Und hier noch ein paar Bilder mit möglichen Übungen auf dem Giboard. Lass dich inspirieren und probiere neue Tricks auf Deinem Giboard aus :-).


Verantwortungsvoller DHL Versand

Logo der DHL Nachhaltiger Versand mit DHL Gogreen

Sicher bezahlen mit

PayPal als sichere Bezahlmethode Bezahlen mit Kreditkarte (Visa) Bezahlen mit Kreditkarte (Mastercard)