Abbau einer Slackline mit Ratsche

Der Abbau einer Slackline, die mit einer Ratsche gespannt wurde ist, wenn man das Prinzip verstanden hat, sehr einfach und schnell gemacht. Da eine Ratsche mechanisch arbeitet ist allerdings absolute Vorsicht geboten. Nie mit den Fingern in die Mechanik greifen und keine Kinder ohne ausreichende Kenntnisse und Erfahrungen alleine an die Ratsche lassen.

Um eine Slackline abzubauen, folgen Sie einfach den folgenden Schritten. Die Bilder mit den Beschreibungen sollen Ihnen dabei helfen, den Abbau nachvollziehen zu können und dann die eigene Slackline abzubauen.

Sie sind sich unsicher was den Auf- und Abbau einer Slackline angeht? Dann schauen Sie doch nach einem Slackline Workshop in Ihrer Nähe. Falls Sie Fragen zum Abbau von einem unserer Produkte haben, können Sie sich gerne bei uns melden. Sollten Sie die Ratsche nicht mehr aufbekommen, machen Sie bitte ein Foto und senden uns dieses.

Die korrekt verriegelte Ratsche (notwendig für die Sicherheit)

Alle (für das Slacklinen zugelassenen) Ratschen haben eine Verriegelung. Der Riegel verhindert, dass die Slackline ungewollt aufspringen kann. Beim Slacklinen selbst ist es also sehr wichtig, die Ratsche zu verriegeln (Infos hierzu finden Sie in der Aufbauanleitung).

Bild 1 zeigt eine korrekt verriegelte Slackline Ratsche.
Bild 2 zeigt die verriegelte Ratsche mit etwas Abstand, der Ratschen-Arm liegt direkt an.
Bild 3 zeigt eine offene Ratsche. Achtung: Diese Slackline kann aufgehen. Bitte verriegeln!

Die Verriegelung der Ratsche lösen

Bevor wir die Ratsche öffnen und demontieren können, müssen wir die Sperre / Verriegelung öffnen. Dafür greifen wir in den Arm der Ratsche und ziehen an dem kleinen Hebel in der Ratsche selbst.

Haben wir den Hebel gezogen, können wir den Arm der Ratsche frei bewegen. Wenn die Ratsche nicht frei und einfach zu bewegen ist, versuchen Sie es bitte erneut.

(Ein Klick auf die Fotos öffnet die Großansicht dieser. Hier sehen Sie den Hebel noch einmal im Detail)

Wichtig: Nie mit den Fingern in die Mechanik der Ratsche greifen. Hier besteht erhebliches Verletzungsrisiko.

Öffnen der Ratsche

Die zusätzliche Verriegelung der Ratsche haben wir im vorherigen Schritt gelöst. Jetzt fehlt uns nur noch das öffnen des Sperrmechanismus bei der Ratsche selbst.

Um die Sperre zu lösen legen wir die hand auf den Hebel am Ratschen-Arm und ziehen mit den Fingern an dem kleinen Hebel in der Ratsche. Mit gezogenem kleinen Hebel drücken wir den Arm der Ratsche mit Kraft in Richtung der Line um die Mechanik freizugeben. Die Slackline löst sich mit einem Ruck und das System kann abgebaut werden.

Hinweis: Bei einer gut gespannten Slackline kann die Ratsche beim öffnen einen lauten Knall abgeben. Daher nach Möglichkeit nicht zu nah mit dem Ohr an die Ratsche.

Wichtig: Beim öffnen der Ratsche NIE mit den Fingern in die Mechanik greifen. Die Finger nur an den Ratschen-Arm.

Set Empfehlungen – Komplette Slackline Sets mit Ratsche

Sie möchten sich ein Slackline-Set zulegen, das mit einer Ratsche gespannt wird? Wir haben ein paar Sets ausgewählt, die wir Ihnen (für den Einstieg und auch für fortgeschrittene Slackliner) empfehlen können. Außerdem können Sie gerne einen Blick in unsere Tipps zur Wahl der Slackline werfen.

Sie sind sich dennoch nicht sicher, welches Set das richtige für Sie ist? Kein Problem. Gerne beraten wir Sie persönlich und entsprechend Ihren Interessen und Bedürfnissen. Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns umgehend zurück.

Anfänger Set Rookie Flashline Set mit 15 Metern Länge

Rookie Flashline Set 15 Meter (Kauf Empfehlung)

Das Anfänger Slackline Set für alle, die gerne mit dem Slacklinen anfangen möchten. Ob stehen, gehen oder springen. Auf diesem Allrounder ist alles möglich. Ausgeliefert als Komplettes Slackline Set und ideal geeignet für Anfänger. Durch die breitere Line außerdem besonders für Kinder geeignet.

  • Gemacht für Anfänger & Fortgeschrittene
  • Komplettes Set mit allen Komponenten
  • Ideal für Kinder
  • Sehr hochwertiges Material
Artikel anschauen Testbericht
Gibbon Classic Slackline Set

Gibbon Classic Set

Die Gibbon Classic ist definitiv einer der Klassiker unter den Slackline Sets. Robust, vielseitig und damit bestens für Anfänger geeignet. Durch das TÜV Gütesiegel ist die Line besonders für Schulen geeignet.
  • Anfängerfreundlich
  • TÜV geprüft
  • mit Baumschutz
Artikel anschauen Alle Testberichte

Darf es etwas länger sein?

Für alle, die mehr wollen als nur ein 15 Meter Band. Für alle, die die Herausforderung so richtig lieben und sich garantiert auch längere Zeit mit dem Slacklinen auseinander setzen möchten. Perfekt um langfristig gefordert zu werden und den Spaß nicht zu verlieren. Denn eine 25 Meter lange Slackline ist ordentlich fordernd.

Folgende 25 Meter Sets empfehlen wir.

25 Meter Freak Flashline Set zum Springen

25 Meter Freak Flashline Set

Wenn du auf der Suche nach einer längeren Slackline bist, dann hast du mit der Freak Flashline ein ideals dynamisches Band zum Laufen, Trainieren, Springen, Tricksen und Ausflippen gefunden. Hochwertige Qualität und von Profis gern zum Springen verwendet, ist die Freak auch für Anfänger und Fortgeschrittene ideal geeignet.

Artikel anschauen Testbericht

ADVANCED > blue Wing – 25 Meter Longline Set (25mm breit)

25 Meter blue Wing der Marke Elephant Slacklines
Die 25mm breite blue Wing der Marke Elephant ist das ideale Band für den Einstieg in das Longlinen.

Das 25 Meter blue Wing Set bietet den optimalen Einstieg in das Longlinen, also das begehen von langen Slacklines.

Die blaue Slackline der Firma Elephant ist 25mm breit und gehört damit zur schmalsten Sorte der Slacklines. Gerade für das Longlinen ist ein schmales Band wichtig. Bei breiten Bändern ist unter anderem das Gewicht für lange Längen zu hoch. Wer sich längerfristig auf größeren Längen versuchen will, der sollte einen Blick auf dieses Set werfen.

Unser Tipp für den Einstieg in das Longlinen.

Slackline Set: blue Wing 25 Meter Slackline Set