Slacklinen lernen – erste Infos & Tipps

Schon seit einigen Jahren befindet sich der Slackline Sport auf dem Vormarsch in die Hauptstadt Berlin. Zwar weiß noch nicht jeder, wie der Sport eigentlich heißt. Wenn man aber vom Seiltanz zwischen den Bäumen spricht, hat inzwischen eigentlich jeder eine Idee, von was hier eigentlich die Rede ist: „Ach ja, das habe ich schon oft gesehen“ hört man da sehr häufig.

Slacklinen, oder auch das Balancieren auf der Slackline. Ein Sport, der Jung und Alt begeistert und der immer mehr Anhänger findet. Zu recht. Denn das Slacklinen ist mehr als nur ein spaßiger Sport. Das Balancieren fördert zahlreiche körperliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. So wird unter anderem das Gleichgewicht trainiert, die Konzentration gesteigert und die Fokussierung auf eine Situation auf spielerische Art und Weise erlernt.

Genau diese Eigenschaften machen sich inzwischen Physio- als auch Psychotherapeuten zu Nutze. Das Slacklinen zieht also nicht nur in die Parks ein, sondern auch in das Gesundheitswesen der Bundesrepublik.

Slacklinen kennen lernen

Sie möchten das Slacklinen kennen lernen und etwas für Ihren Körper tun? Dann haben Sie einige Möglichkeiten die Sie nutzen können. Wir möchten Ihnen einige dieser Möglichkeiten vorstellen.

1) Legen Sie auf eigene Faust los. Kaufen Sie sich ein anfängerfreundliches Slackline-Set. Die Kosten hierfür liegen bei rund 80 Euro (am Ende dieses Beitrags haben wir zwei Empfehlungen für Sie). Und dann heißt es: Ab in den Park bzw. den Garten und üben üben üben. Tipps für den Anfang finden Sie hier.

2) Besuchen Sie einen Slackline Workshop. Wir bieten Workshops in ganz Deutschland an. Auf Wunsch auch in Form von einem personal Training. In einem unserer Workshop werden Ihnen die wichtigsten Grundlagen vermittelt und Sie können den Sport unter Anleitung ausprobieren. Das direkte Feedback durch den Workshop-Leiter hilft dabei, schnelle Fortschritte zu machen.

3) Gehen Sie in einen Park und machen Sie mit. Finden Sie eine Gruppe an Slacklinern, die sich regelmäßig treffen und fragen Sie einfach einmal nach. Versprochen: Sie werden mitmachen bzw. ausprobieren dürfen. Nur sehr selten stößt man hier auf Widerstand.

Sie haben noch Fragen? Gerne helfen wir Ihnen bei der Beantwortung dieser. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Nachfolgend haben wir noch 2 Slackline Set Empfehlungen für Anfänger für Sie zusammengestellt.

Orange Wing – 15 Meter Set – 35mm breit

15 Meter Elephant orange Wing
Die 15 Meter orange Wing der Firma Elephant als Komplett Set für Anfänger und Fortgeschrittene

Dieses Set ist unsere Empfehlung für den Slackline-Einstieg.

Die orange Wing in 15 Meter Länge ist eine gute Mischung aus den breiten und schmalen Slacklines. Außerdem vereint die Line verschiedene positive Eigenschaften wie super weiche Kanten, etwas dynamisch und trotzdem weich. Für den Einstieg ist das Set super geeignet.

Für Kinder bis 5 und ältere Menschen (>65-70) empfehlen wir durch die vergrößerte Trittfläche eher das nachfolgende Rookie Flashline Set.

orange Wing im Shop: 15 Meter Komplett Set (auch als 25 Meter Variante)

Rookie Flashline – 15 Meter Set – 50mm breit

15 Meter Rookie Flashline pink
Das 15 Meter Rookie Flashline Set der Marke Elephant Slacklines in pink. Ideal für Anfänger. Zum Springen gemacht.

Die Rookie ist ein gutes Slackline Starter-Set, das mit 5cm Breite viel Trittsicherheit besonders für Kinder und ältere Menschen geeignet ist.

Wer sich gerne dem Tricklinen widmen möchte, der hat mit der Flashline ein Band, das bei richtiger Spannung einen Großteil der Energie wieder zurück gibt. Und damit den Einstieg in das Jumplinen ermöglichst.

Und auch sonst können Sie natürlich mit diesem Set einsteigen. Die breitere Line ist allerding (entgegen der gängigen Meinung) nicht unbedingt ein Vorteil, da die Lines stärker seitlich kippeln wenn die breiter sind.

Rookie Flashline im Shop: 15 Meter pink | 15 Meter neon | 25 Meter Freak


Verantwortungsvoller DHL Versand

Logo der DHL Nachhaltiger Versand mit DHL Gogreen

Sicher bezahlen mit

PayPal als sichere Bezahlmethode Bezahlen mit Kreditkarte (Visa) Bezahlen mit Kreditkarte (Mastercard)