Barfuß oder mit Schuhen Slacklinen ?

Gerade unter Anfängern kommt immer wieder die Frage auf, ob es besser ist mit Schuhen oder ohne zu Slacklinen.

Da es nicht wirklich eine pauschale Antwort darauf gibt, wollen wir an dieser Stelle grob die Vor- und Nachteile vom Schuhlinen und Barfuß Slacken herausarbeiten.

Generell muss jeder für sich selbst ausprobieren und entscheiden, was für persönlich mehr Sinn beim Slacken macht. Jeder der beides mal ausprobiert hat, wird relativ schnell die Variante der Wahl für sich finden.

Vorteile Barfuß:

  • mehr Gefühl für das Band
  • stärkere und feinere Rückmeldungen / Feedback

Vorteile von Schuhen:

  • weniger vom Wetter abhängig, zB auch im Winter möglich
  • Schutz vor Verletzungen bei scharfen Kanten (Jumplines)

Ein wichtiges Kriterium ist noch die Slackline Variante. Besonders Trick- und Jumpliner sind fast alle mit Schuhen unterwegs. Einfach um Verletzungen und Abschürfungen entgegen zu wirken.

Was in vielen Fällen nicht schadet ist, beide Varianten zu beherrschen bzw die nicht favorisierte ab und an zu üben. Denn es gibt immer wieder Situationen, da macht es Sinn zum Beispiel mit Schuhen auf die Line zu gehen. Sei es beim Jumplinen (Verletzungen vorbeugen) oder auf einer scharfkantigen Longline.

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gehst du auf die Slackline? Und was spricht für, was gegen Schuhe? Wir freuen uns über Ergänzungen und spannende Argumente für oder gegen das barfüßige Slacklinen.