Spots in Leipzig – hier dürfen Sie Slacklinen gehen

Das Slacklinen ist in der Stadt Leipzig erfreulicherweise in (fast) allen Parks erlaubt. Voraussetzung dafür ist allerdings ganz klar: Immer Baumschutz verwenden. Zusätzlich hat die Stadt Leipzig einen Flyer zum Thema Slacklinen herausgebracht, in dem alle Spezifikationen zum Slackline Sport für die Stadt zusammengefasst sind: Slackline Flyer der Stadt Leipzig herunterladen.

Außerdem sind gerade Slackline Areale in Überlegung bzw. Planung an denen Pfosten in den Boden gesetzt werden (die so genannten Slackline Parks). Generell verhält sich die Stadt Leipzig sehr sinnvoll. Denn sie setzte auf Informationen statt verböte. In verschiedenen Locations liegen Info-Flyer zum Slacklinen aus.

Wer also Lust hat sich sportlich zu betätigen: Slackline schnappen und raus in einen der Leipziger Parks. Noch keine Slackline und auf der Suche nach einer? Wir haben die wichtigsten Tipps zur Wahl der Slackline für Sie zusammen gestellt.

Unsere Empfehlungen: Orange Wing 15 Meter SetRookie Flashline 15 Meter

Bei der Wahl der Bäume unbedingt auf ausreichend dicke Stämme achten. Wer den Baum umarmen kann und die Hände sich gerade noch berühren, der hat auf jeden Fall einen Baum gefunden der Dick genug ist. Mindestens 1 Meter Umfang sollte ein Baum jedenfalls haben.

Spezielle Slackline Parks sind übrigens eine super Ergänzung für das Stadtbild, leider aber keine wirkliche Alternative zum Slacklinen an Bäumen. Zumindest nicht für Fortgeschrittene. Denn die Parks haben automatisch eine Längenbegrenzung. Um in bestimmten Bereichen im Slackline Sport besser zu werden, braucht es aber langfristig größere Längen. Entsprechend bremsen generelle Verbote den Sport aus und sind zudem nicht wirklich zielführend. Eine gemeinsame Erarbeitung von Regelungen zusammen mit den Sportlern ist in aller Regel sehr viel zielführender und vor allem weitsichtiger als schnell erlassene Gesetzte und Verbote von Menschen, die sich mit den Bereichen nicht wirklich auskennen weil sie es noch nie selbst gemacht haben.

Verboten – Hier dürfen Sie in Leipzig leider nicht Slacklinen

Ein Standort ist uns bekannt, an dem das Slacklinen in Leipzig verboten ist. Allerdings mit guter Begründung. Die Baumdicke eigentlich aller Bäume sei nicht ausreichend, um ausreichend Stabilität zu gewährleisten.

Bitte gehen Sie hier nicht Slacklinen:

  • Cospudener See

Bitte achtet immer auf Baumschutz!

Baumschutz für das Slacklinen
Baumschützer für den Schutz der Bäume beim Slacklinen

Ohne Baumschutz ist das Slacklinen an Bäumen in eigentlich allen Städten verboten. Und selbst wenn es nicht verboten sein sollte ist das Thema Baumschutz ein zunehmend wichtigeres. Denn je mehr Menschen Slacklinen gehen, desto eher leiden die Bäume darunter. Ein Schutz für die Bäume vor dem Abrieb der Rinde ist also notwendig.

Hinzu kommt, dass das Slacklinen an Bäumen in einigen Städten bereits komplett verboten ist. Mit der Verwendung von Baumschutz setzen wir alle ein klares Zeichen. Nämlich das uns die Bäume und auch der Sport nicht egal sind. Achtet entsprechend bitte immer darauf, dass ihr etwas zwischen Bäume und Slackline legt. Dafür könnt ihr auch selbst Baumschutz aus Teppichresten oder alten Decken basteln. Hauptsache der Druck auf den Stamm wird etwas verteilt und der Abrieb der Rinde verhindert.

Im Namen der Bäume und aller Slackliner sagen wir Danke! Danke dafür, dass auch du auf den Baumschutz achtest.