Slacklinen im Schulsport und in Sporthallen

Sporthallen und das Slacklinen
Slacklines spannen in Sporthallen

Immer wieder hören wir von dem Wunsch von Schulen, das diese Ihre Schüler_innen das Slacklinen anbieten möchten. Leider sind aber die wenigsten Sporthallen auf das Slacklinen ausgelegt. Insgesamt gibt es selten ausreichend stabile Befestigungsmöglichkeiten zum Spannen von einer Line in Sporthallen.

Modernere Hallen haben häufig stabile Bodenhaken für Standrecks die zum Slackline spannen verwendet werden können. Ansonsten bleiben häufig nur die Bodenhülsen für die Volleyball Pfosten (ACHTUNG: auf keinen Fall die VOLLEYBALL PFOSTEN verwenden). Aber mit einer Slackline in der Halle kommt man bei Klassen mit 20-30 Kindern nicht weit.

Andere Pfosten und Co sollten nicht einfach verwendet werden sondern bestenfalls mit Experten evaluiert werden. Denn viele der Pfosten und Pfeiler sind nur aus Alu und verbiegen super schnell. Andere sind zwar stabil, sind aber nicht fixierbar und können damit aus der Halterung rutschen.

Slacklines gesucht? Slackline Angebote für Schulen

 

Im Folgenden haben wir eine Liste mit einigen wichtigen Punkten zusammengestellt, die Sie beachten sollten. Allerdings ist diese Liste aufgrund der Komplexität und der Abhängigkeit von verschiedenen Settings und Situationen wohl immer weiter auszuführen. Vollständigkeit können wir daher nicht gewährleisten.

  • Eine Ratsche muss mit der Kraft der Hände bedient werden. Zusätzliche Hilfsmittel oder Verlängerungen der Ratsche dürfen nicht verwendet werden. Das gesamte System ist auf eine maximale Spannung ausgelegt. Mit Hilfsmitteln könnte diese Spannung überschritten werden.
  • Eine sinnvolle und empfohlene Höhe zum Spannen der Slackline ist ein bisschen abhängig von den Nutzern. Generell ist 50cm eine sinnvolle Höhe. Falls möglich ist alternativ die Kniehöhe der Kinder ein gutes Maß. Die maximale Nutzungshöhe sollte nicht höher sein als knapp unter dem Schritt.
  • Der Untergrund sollte möglichst stoßdämpfende Eigenschaften mit sich bringen. Gras, Sand, Matten. Gefährliche Gegenstände, Scherben, Steine und co. sollten nie unter der Slackline zu finden sein.
  • Prallschutzanforderungen für Hallenwände müssen berücksichtig werden (soweit die Slackline nah genug daran ist).
  • Beim Aufbau muss auf seitliche Hindernisfreiheit geachtet werden. Mindestens 1,5 Meter (Sturzraum). Besser sind 2-3 Meter um mehr Spielraum beim Abgehen mit Schwung zu haben.
  • Knoten in Slacklines senken die Bruchlast deutlich. Daher machen Sie niemals einen Knoten in eine Line. Falls Sie eine Slackline mit Knoten gespannt haben, empfiehlt sich die Anschaffung einer neuen Slackline um diese zu ersetzen.
  • Alle Metallteile wie die Ratsche, Schäkel oder ähnliches sollten abgedeckt werden. Dafür gibt es bei den Slackline Sets mit TÜV Zertifizierung spezielle Überzüge für die Ratschen. Alternativ kann man auch andere Mäntel nehmen. Wichtig ist dabei nur, dass das Metall nicht ungedämpft beim Schwingen/Bewegen auf den Körper der Kinder schlagen kann.
  • Die Slackline sollte je nach Altersgruppe der Kinder nie ohne Aufsicht aufgebaut werden. Im Zweifel baut die Lehrkraft die Slackline auf und lässt sich ggf. von den Kindern unterstützten. Machen Sie am Ende auf jeden Fall eine Sichtprüfung. Ist die Slackline korrekt aufgebaut? Ist die Ratsche geschlossen? Sind die Ankerpunkte stabil genug? Sind soweit vorhanden alle Schäkel geschlossen.

Aufbau an Reckpfosten und Bodenhaken

Für den Aufbau in Hallen gibt es einige Empfehlungen grundsätzliche Empfehlungen, die von der Firma Gibbon Slacklines in dem folgenden Dokument schon dokumentiert und zusammengefasst wurden. Wir möchten diese Empfehlungen um den Hinweis ergänzen, dass Reckpfosten die verwendet werden nicht aus Alu sein sollten (die modernen sind häufig in Leichtbauweise, die alten noch massiv aus Stahl) und möglichst im Boden befestigt werden können. Andernfalls besteht das Risiko, dass die Pfosten durch den Zug der Slackline aus den Hülsen gezogen werden können.

Gehen Sie generell vor dem Aufbau auf Nummer sicher, dass die Ankerpunkte der Zuglast der Slackline unter Last aushalten.

 

Aufbauempfehlungen für Hallen - Reckpfosten und Bodenhaken
Empfehlungen für den Slacklineaufbau in Hallen

Slackline Sets für Sporthallen

DIe Gibbon Classic - 15 Meter Set - TÜV geprüft
DIe Gibbon Classic - 15 Meter Set - TÜV geprüft

Die folgenden Sets werden sehr häufig und gerne für Schulen und Sporthallen eingesetzt. Alle Artikel entsprechen den DIN Normen und die Slacklines selbst sind TÜV zertifiziert.

Eine wichtige Unterscheidung für den Aufbau in Sporthallen ist die Folgende:

 

Der Klassiker: Die Gibbon Classic Line - 15 Meter Set ist das klassischste Set das Dank der TÜV Zertifizierung gerade für Schulen und öffentliche Einrichtungen bestens geeignet ist. Für dieses Set brauchen Sie vorhandene Ankerpunkte.

Slackline Frames: Wenn es um Aufsteller geht, mit denen die Slackline vom Boden auf eine Mindesthöhe gebracht wird, dann sind die Slackline Frames genau das richtige für Ihre Zwecke. Auch diese Elemente sind nicht TÜV Zertifiziert, entsprechen aber den DIN Normen.

Slackline Gestelle: Die Slackline Gestelle sind freistehende Frames, die ohne Ankerpunkte auskommen. Die Slackline Gestelle entsprechen der DIN Norm, sind aber nicht TÜV zertifiziert. Die Gestelle werden sehr gerne in Schulen und Firmen eingesetzt.

 

Slackline Angebote: Slackline Sets für den Einsatz in öffentlichen Einrichtungen

 

Sie haben noch Fragen zum Slacklinen oder zu einem Produkt aus unserem Slackline Shop? Dann freuen wir uns wenn Sie uns kontaktieren

Slacklines in Sporthallen und auf dem Schulgelände 5 von 5 Sternen, basierend auf 1 Stimmen

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns, unser Angebot zu verbessern. Mit der Abgabe Ihre Bewertung für diesen Beitrag helfen Sie uns, hochwertige Qualität zu liefern und Fehler und zu kurz geratene Beschreibungen auszubessern. Vielen Dank!

Breite Auswahl an hochwertigen Slackline Sets für Anfänger im Shop von Slackliner-Berlin