Slackline Tricks für Profis

In den letzten Jahren sind Tricks auf der Slackline entstanden, die bei den Slackline-Anfängen noch unvorstellbar erschienen. Im Folgenden wollen wir eine Sammlung an Profi-Tricks präsentieren.

Aber Achtung: Bei vielen dieser Tricks besteht hohe Verletzungsgefahr. Die Tricks sollten nicht ohne weiteres ausprobiert und nachgemacht werden!

Surfing Chest-Roll (Highline)

Nichts für schwache Nerven ist dieser Trick. Eine Art Rolle auf der Highline erfordert höchste Präzision.

Surfing Chest-Roll (Highline)

Salto (vor- und rückwärts)

Wer sich traut und den Bewegungsablauf eines Saltos kann, der kann auch einen Salto auf der Slackline machen. Dennoch ist hierbei höchste Vorsicht geboten. Denn das Verletzungsrisiko ist hoch.

Salto (vor- und rückwärts)

Chest Bounce

Beim Chestbounce landet der Slackliner mit dem Brustkorb/Bauch auf der Slackline und wird anschließend wieder hinausgefedert um in den Stand zu kommen oder direkt einen anderen Trick anzuschließen.

Chest Bounce

Butt Bounce

Der Butt Bounce ist - wie schon sein Name beschreibt - ein Trick, bei dem Man auf dem Hintern landet und wieder "hinausgeschleudert" wird. Ziel des Butt Bounce ist es, sich aus dem Stand mit dem Po auf die Slackline fallen zu lassen um anschließend wieder in den Stand zu kommen. Dabei nutzt der Slackliner die hervorragende Trampolin-Eigenschaft einer guten Jumpline.

Butt Bounce
Slackline Tricks für Profis 4.3 von 5 Sternen, basierend auf 3 Stimmen

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns, unser Angebot zu verbessern. Mit der Abgabe Ihre Bewertung für diesen Beitrag helfen Sie uns, hochwertige Qualität zu liefern und Fehler und zu kurz geratene Beschreibungen auszubessern. Vielen Dank!

Breite Auswahl an hochwertigen Slackline Sets für Anfänger im Shop von Slackliner-Berlin