Was ist das Jumplinen?

vom 25.01.2019 15:31

Rückwärtssalto auf einer Slackline - ein inzwischen eher einfacher Slackline Trick
Rückwärtssalto auf der Slackline von Flo

Das Jumplinen ist durch die gewaltigen Sprünge und Tricks der Jumpliner bekannt geworden. Beim Jumplinen geht es um eine gut gespannte Slackline, auf der man springen kann. Als Jumpliner werden die Artisten bezeichnet.

Vor etwas 10 Jahren haben die ersten Jumpliner ihre ersten einfachen gesprungenen Tricks auf Bändern gemacht. Die ersten Salti auf einer Slackline waren einzigartig und Ausnahmefälle in der Slackline Szene. Inzwischen hat sich im Bereich des Tricklinens sehr viel getan. Kräftemessen bei Trickline Contests gehören zum guten Ton. Events gibt es eigentlich überall auf der Welt. Und die Trick-Kombinationen bei diesen Slackline Wettbewerben sind immer gewagter geworden. Doppelter Salto gestanden. Versuch eines Dreifachsaltos. Minutenlange Kombinationen aus herumwirbelnden Extremitäten. Und bei den Besten der Besten sehen komplexe Abläufe spielend einfach aus. Die pure Eleganz.

Auch materialtechnisch hat sich einiges getan. Einfach zu bedienende Komplett-Sets zum Tricklinen gehören inzwischen zum Standardprogramm. So z.B. die hochwertige Freak Flashline im Set. Die Lines haben sich in den letzten 10 Jahren in jedem Fall deutlich verbessert und optimierte Eigenschaften bekommen. Inzwischen geben Sie richtig viel Energie an den Slackliner zurück.

Set im Shop: Freak Flashline 25 Meter neon | 25 Meter pink

Viele großartige Videos zum Tricklinen sind unter anderem auf YouTube zu finden. In unserer Video Galerie haben wir einige der besten Videos verlinkt. Wenn Sie vom Tricklinen noch nichts gesehen haben, dann sollten Sie das unbedingt machen.

Was ist das besondere an einer Jumpline

25 Meter Freak Flashline - Profi Jumpline - Elephant Slacklines
Freak Flashline - pink 25 Meter

Eine Trickline bringt ein paar Eigenschaften mit sich, die nicht jedes normale Slackline Set verkörpert. Wenn man also ins Springen einsteigen möchte, dann sollte man sich direkt ein passendes Set zulegen. Andernfalls kauft man mit etwas Pech ein paar Wochen später ein neues Set.

Worauf gilt es zu achten: Eine Trickline muss gut gespannt werden. Je mehr Spannung, desto mehr Energie gibt die Line zurück. Das heißt aber zugleich, die Slackline muss diese Spannung aushalten. Und nicht nur die Slackline. Auch die Ankerpunkte müssen den gewaltigen Kräften standhalten. Laternenpfosten und ähnliche Ankerpunkte sind entsprechend keine gute Idee.

Eine Trickline muss so gewoben sein, dass sie wie ein Trampolin funktioniert. Es gibt Slacklines, die "fressen" viel Energie. Und es gibt Slacklines, die geben viel Energie an den Artisten auf dem Band zurück. Eine Trickline soll maximal viel Energie/Kraft zurücktransportierten. Das setzt eine gewisse Dehnbarkeit und zugleich Stabilität des Bandes voraus.

In der Regel spielt die Breite der Slackline übrigens keine Rolle (Infos zur Breite sind hier zu finden). Beim Tricklinen hingegen, macht es absolut Sinn ein breiteres Band zu nehmen. Denn mehr Fläche = mehr Bereich beim Landen. Außerdem lässt sich auf größeren Trampolinen einfach besser springen. Übertragen auf die Slackline heißt das: Je breiter die Line, desto mehr Energie kann die Line zurückgeben. Wenn Sie jetzt denken: Dann doch gleich eine 10cm Line. So breit dann auch wieder nicht. 5cm ist ideal und entspricht zugleich der Wettkampfnorm.

Welches Jumpline Set soll ich kaufen

Wenn du ein hochwertiges Set made in Germany suchst, dann schau dir die schon oben genannte Freak Flashline noch einmal genauer an. Die Qualität der Lines von Elephant ist äußerst hochwertig und die Energie die du aus der Line zurück bekommst, macht richtig viel Spaß. Wir persönlich verwenden die Line zum Tricklinen. Und auch bei vielen Contests kommt das Band von Elephant zum Einsatz.

Bei Fragen zu den Produkten aus unserem Shop, kannst du uns gerne auch jederzeit kontaktieren.

Wie werde ich Trickliner

Wenn du mit dem Tricklinen anfangen willst, dann solltest du auf jeden Fall normal auf einer Slackline laufen können. Das ist absolute Grundvoraussetzung. Und eine gewisse fortgeschrittene Sicherheit auf der Line ist ebenfalls nützlich. Dann kannst du auch beim Tricklinen schnelle Fortschritte machen. Und dann heißt es einfach anfangen mit den ersten Tricks. Abspringen und wieder landen. Mehr Höhe, größere Distanz. Buttbounce (mit dem Po auf der Slackline landen und wieder zum Stehen kommen), Chestbounce (aus dem Stand auf die Vorderseite der Slackline fallen lassen und wieder zum Stehen kommen), Jibben (Sprung an Sprung angereiht).

Bei all diesen Sachen solltest du unbedingt auf eine gute Hilfestellung achten. Andernfalls kann das ganze schnell nach hinten losgehen. Und Verletzungen sind nicht gerade hilfreich um mit dem Training weiterzumachen. Achte generell darauf, dass du schonend mit deinem Körper umgehst.

 

Wir wünschen dir jedenfalls fröhliches Springen und gemütliche Tage mit unseren Lines im Park.

Was ist der Unterschied zwischen Tricklinen und Jumplinen

Zwischen den beiden Begriffen gibt es keinen Unterschied. Beide Worte werden synonym verwendet. Du kannst dich also Trickliner oder auch Jumpliner nennen. Und wie du einer wirst, haben wir dir hier ja weiter oben ausführlich erklärt.

Zurück

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen Sie sich automatisch per E-Mail über aktuelle Nachrichten, Workshops oder Sonderangebote informieren. Klicken Sie hier um den Newsletter zu bestellen.

 

Breite Auswahl an hochwertigen Slackline Sets für Anfänger im Shop von Slackliner-Berlin